Freitag, 27. April 2018, 19.00 Uhr Hofwirt, Seckau

Veranstalter: Seckau Kultur

Als erster echter Orchesterbassist schlüpft Klaus Melem in die Rolle des namenlosen Antihelden aus Patrick Süskinds Tragikkomödie „Der Kontrabass.

 „Es gibt Orchester ohne erste Geige, ohne Bläser, ohne Pauken und Trompeten, ohne alles. Aber nicht ohne Bass.“ (Patrick Süskind)

Der Musiker und Kabarettist Klaus Melem beeindruckte dabei das Publikum beim Hofwirt nicht nur durch seine bewundernswerte Merkfähigkeit und schauspielerische Leistung, sondern auch durch sein virtuoses Kontrabassspiel, das seine Rezitation von Süskinds Buch auf einzigartige Weise ergänzte.